Gymnasium schließt sich Upcycling-Trend an

An dem Gymnasium Bruchhausen-Vilsen in Niedersachsen läuft das aktuelle Projekt unter dem Motto: Upcycling! Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, um Bewusstsein für die Entstehung von Müll im Alltag zu wecken und außerdem liegt der Schule viel daran, dass die Schüler auch lernen, dass man mit vermeintlichem Abfall doch noch sehr nützliche und coole Gegenstände basteln kann. Bewusstsein und Kreativität stehen also im Mittelpunkt des Projektes. Diese Vermittlung wird mit klassischen Schulfächern wie Erdkunde oder Politik kombiniert. Schüler der Stufen 6-10 nehmen an diesem Projekt teil. Die neuen Kenntnisse und Impressionen werden ihnen sicherlich lange in Erinnerung bleiben und für die Zukunft hilfreich sein. Außerdem ist es sicherlich ein Projekt, an das sich die Schüler nach dem Ende ihrer Schulzeit gerne erinnern. Um diese Projektwoche festzuhalten, wird mit Sicherheit ein Beitrag dazu in den künftigen Abizeitungen erscheinen. Mittlerweile lassen sich Abizeitungen ganz einfach im Internet kalkulieren & drucken.

Bastelidee
Eine kreative Idee der Schüler war es, alte Milkaverpackungen zu coolen Täschchen umzuwandeln. Dazu braucht man nur fünf Materialien: eine Tafel Milkaschokolade, einen Reißverschluss, eine Nähmaschine, eine transparente Klebefolie und zwei Stücke Stoff in der Farbe die Schokoladentafel. Für die Herstellung dieser kleinen Tasche wird die gesamte Verpackung der Schokoladentafel benötigt. Dazu muss die Verpackung einmal von innen abgeputzt werden, um die Schokoladenreste zu beseitigen. Danach wird die Verpackung in zwei Hälften geschnitten und die Klebelasche der Verpackung wird zusätzlich abgetrennt. Als nächsten Schritt legt man die Verpackungsvorderseite und Verpackungshinterseite so übereinander, dass die bedruckten Seiten zu einander zeigen. Die abgetrennte Klebelasche verbindet nun als Boden der Tasche die beiden Seiten. Mit einer Nähmaschine werden die drei Teile dann zusammen mit dem Reißverschluss auf links gedreht zusammen genäht, nachdem man den Stoff auf die Innenseite der Verpackung geklebt hat und die transparente Klebefolie möglichst ohne Bläschen auf die Verpackung geklebt hat, um diese zu schützen. Nachdem all diese Schritte erfüllt worden sind, muss man die Tasche einfach auf rechts drehen und schon hat man eine coole kleine Tasche, die man perfekt für Stifte etc. nutzen kann. Damit landet die Verpackung nicht im Müll sondern wird stilvoll neuverwendet.

Tipps gegen Verschwendung
Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums haben zehn Tipps entwickelt, mit denen man Verschwendung entgegenwirken kann. Der erste Tipp ist es, von Plastiktüten auf Stoffbeutel zu wechseln. Diese sind umweltschonender und können mehrmals verwendet werden. Der zweite Tipp ist es, Sachen zu recyclen statt sie wegzuwerfen. Dies haben die Schüler in ihrem Projekt kreativ umgesetzt. Der nächste Tipp geht damit einher und besagt ganz einfach upcyclen statt downcyclen. Außerdem achten die Schüler sehr darauf, dass sie Verpackungen in Verpackungen meiden und Sachen teilen. Des Weiteren setzten die Schüler auf Glas statt Plastik und präferieren Qualität statt Quantität. Als weiteren Tipp haben die Schülerinnen und Schüler herausgearbeitet, dass man Sachen gegebenenfalls tauschen statt kaufen sollte. Laut dem letzten Tipp ist es umweltfreundlicher Sachen, wie zum Beispiel Seifenspender aufzufüllen satt einen neuen zu kaufen.

Veröffentlicht in Allgemein von Bastelfrau