Einladungskarten für den Kindergeburtstag

Man weiß es nicht genau – ist Weihnachten schöner oder doch lieber der Kindergeburtstag? Ich finde, der Kindergeburtstag ist immer etwas Besonderes, denn die Kinder bekommen viel Aufmerksamkeit, können sich meist ihr Lieblingsessen und den Lieblingskuchen aussuchen, es gibt Geschenke und spätestens wenn die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ausgeblasen werden, leuchten die Kinderaugen. Natürlich darf man auch die Geburtstagsparty nicht vergessen, die sich sehr individuell gestalten lässt.  Besonders beliebt sind zur Zeit Themenpartys wie zum Beispiel eine Piratenparty für einen Jungen oder eine Prinzessinnenparty für die Mädchen – oder auch umgekehrt, denn jeder soll so feiern, wie es ihm gefällt.

Das A und O dabei sind die Planung und die Vorbereitung. Gerade bei den Vorbereitungsarbeiten können Kinder schon viel mithelfen – zum Beispiel beim Gestalten der Einladungskarten. Diese müssen auch gar nicht teuer sein, denn es lassen sich viele Dinge darin verarbeiten, die man eh zu Hause hat. Dazu gehören zum Beispiel Zeitschriften, Comic-Hefte, Reste von Tonpapier und Tonkarton und vieles mehr. So könnte man zum Beispiel für eine “Frozen-Party” selbstgebastelte Einladungskarten mit Bildern aus einem Heft gestalten.
Dafür werden aus Tonkarton passende Karten ausgeschnitten und entweder mit einer Seite aus dem Heft oder einem einzelnen, ausgeschnittenen Bild verziert. Mit dem Rest des Heftes lassen sich dann noch Platzkarten oder Topper für Muffins und vieles mehr gestalten.
Wer dafür keine Zeit oder keine Lust hat, kann Einladungskarten im stationären Handel kaufen oder online bestellen. Bestellt man sie online, kann man die Einladungskarten für den Kindergeburtstag selbst gestalten und damit individualisieren.
Tipps für gute Einladungskarten
Die Geburtstagseinladungskarten geben schon den ersten Hinweis auf die Party und können deshalb sehr gut das Thema oder die Aktivitäten der Party widerspiegeln und die Vorfreude der Gäste steigern. Dafür ist es oft sinnvoll, sich für die Geburtstagsfeier ein Motto oder Motiv zu überlegen. Steht beispielsweise Fußball spielen auf dem Programm, bietet sich eine Fußballkarte an. Des Weiteren gibt es ein paar Dinge, die auf keinen Fall auf der Karte fehlen sollten: das Datum, die Uhrzeit, der Ort und eventuell die Aktivitäten, die dort unternommen werden. Das hat den Grund, dass die Gäste benötigte Sachen mitnehmen können. Falls Fußball gespielt wird, werden Fußball-Sachen benötigt, wenn ein Schwimmbadbesuch geplant ist, sollten Badesachen und Handtücher mitgenommen werden. Zusätzlich ist die Angabe einer Telefonnummer für mögliche Absagen und eine Information über geplantes Essen sinnvoll. Sind die Einladungen schließlich verschickt und die restliche Organisation erledigt, steht einer gelungenen Geburtstagsfeier nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar