Selterskrüge als Tonzylinder

Die bekannten Selterswasser- und Branntweinkrüge aus glasiertem Ton lassen sich sehr gut als Ersatz für die teuren Tonzylinder in den Daniell- und Bunsenelementen verwenden:

Man feilt in der erforderlichen Höhe eine tiefe Rille ein und kann dann den Kopf abschlagen, ohne den unteren Teil zu zersplittern. Der zackige Rand wird glattgefeilt und mit Schellack überzogen. Auf der Außenseite entfernt man mit Hilfe einer Grobfeile die Glasur. In kurzer Zeit zerfrist dann die Säure die Glasur der Innenseite.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .