Kreativ werden auf Messewänden – die Grundlage für die Vorstellung von Upcycling-Ideen

White blank banner in empty room interior with brick walls and concrete floor. Square 3d background

Kreativität braucht auch ihren Raum, das gilt auch für neue Projekte im Upcycling-Bereich. Gerade dann, wenn die Projekte Schule machen sollen, müssen sie optimal präsentiert werden. Um auf die Möglichkeiten, die Upcycling zu bieten hat, andere Menschen aufmerksam machen zu können, braucht es eine große Fläche. Hier bietet sich die Nutzung von Messewänden an.

Projekte richtig präsentieren – so lässt sich Aufmerksamkeit generieren

Hochwertige Messewände sind robust, lassen sich sehr gut transportieren und bieten vor allem ausreichend Platz, um Projekte präsentieren zu können. Upcycling ist eine der besten Möglichkeiten, um Müll zu sparen, doch noch immer kennen viele Menschen diese Variante gar nicht oder haben keine Idee, was sie noch einmal anders verwenden können. Dabei sind die Möglichkeiten vielseitig:

  • Taschen aus Flaschendeckeln oder Plastik-Tüten
  • Aus einer alten Jeans ein Top nähen
  • Aus alten Möbelstücken angesagte Vintage-Accessoires zaubern

Die Liste kann beliebig erweitert werden. Wer mit seinen Ideen oder auch seinen Produkten gerne die Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, der kann dafür Messen, Veranstaltungen oder Festlichkeiten nutzen. Hier stellt sich nur die Frage nach der Präsentation. Auf Messwänden können Bilder oder auch die Ergebnisse aus Projekten angeordnet werden. Dies hat den Vorteil, dass Interessierte auf die Aktivitäten aufmerksam werden.

Wichtige Tipps für die Gestaltung von Messewänden mit Upcycling-Projekten

Wer gerne Messewände mit einem oder mehreren Projekten gestalten möchte, der steht vor der Frage, wie diese Gestaltung aussehen kann:

1. Mit auffälligen Designs arbeiten
Zur Darstellung der Arbeiten ist es besonders empfehlenswert, Ergebnisse zu nutzen, die schon aus der Ferne auffallen. Diese können besonders bunt oder ausgefallen sein. Wichtig ist es, sie richtig an den Messewänden zu befestigen, damit sie nicht verrutschen und gut zu erkennen sind.

2. Platz lassen
Kreativität braucht ebenso ihren Platz, wie die optimale Darstellung. Daher sollten die Messewände so gestaltet werden, dass noch ausreichend Raum vorhanden ist. Nur so können sich Bilder oder Produkte vor dem Hintergrund abheben.

3. Auf Schrift verzichten
Wer ins Gespräch kommen möchte, der lässt Raum für Fragen. Das heißt, an den Messewänden sollte lieber auf viel Schrift und Erklärung verzichtet werden. So fragen Interessierte nach und lernen mehr über Upcycling.

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.