24. Februar 2024
Dosen und Gläser mit Washitape pimpen

Dosen und Gläser mit Washitape pimpen

Dosen und Gläser haben wir alle im Überfluss und meist werden sie einfach weggeworfen. Dabei kann man ihnen mit Hilfe von Washitape ganz einfach, schnell und preisgünstig einen neuen Look verpassen.

Dadurch wird aus Verpackungsmüll etwas nützliches. Die Dosen Gläser lassen sich als Stiftedose oder Blumenvase, als Behälter für Büroklammern oder andere kleine Utensilien verwenden.

Benötigtes Bastelmaterial für Dosen und Gläser mit Washitape

Gläser, Dosen und Flaschen
Washitape
eventuell weiße Farbe zum Grundieren
Schere

Bastelanleitung für Dosen und Gläser mit Washitape

Flaschen, Gläser und Dosen von innen und außen reinigen und trocknen lassen.
Von Konservendosen die Banderolen entfernen. Von Flaschen und Gläsern die Etiketten entfernen. Cappuccinodosen weiß grundieren und trocknen lassen.
Das Washitape aufkleben. Dabei Reihe für Reihe kleben. Die Enden abschneiden, nicht abreißen.
Den gesamten Gegenstand mit dem Washitape bekleben.

Variationen

Du kannst viele verschiedene Dinge mit Washitape bekleben und ihnen so einen neuen Look verpassen.

Cappuccinodose mit Washitape

Diese Cappuccino-Dose wurde mit Washitape mit Briefmarkenmuster beklebt.

Cappuccinodose mit Washitape

Ganz anderes sieht eine Cappuccino-Dose aus, wenn sie mit diesem Washitape beklebt wird.

Für Gläser habe ich ebenfalls zwei Beispiele. Beim ersten Glas handelt es sich um ein Crème Brûlée Glas, in dem man jetzt Kleinigkeiten aufbewahren kann.

Puddingglas mit Washitape verzieren

Beim zweiten Beispiel habe ich ein Senfglas verwendet, das nun sogar als Blumenvase dienen kann.

Senfglas mit Washitape verzieren

Auch Konservendosen bieten sich für das Bekleben und Verzieren mit Washitape an. Hier eine Dose, in der sich einmal Katzenfutter befand.

Katzenfutterdose mit Washitape verziert

Und hier noch eine Thunfisch-Dose, die nun auch ganz anders aussieht.

Thunfischdose mit Washitape verziert

Tipps und Tricks

  • Anfang und Ende jeder Reihe gut festkleben und die Enden gut andrücken bzw. anreiben, damit das Washitape auch wirklich kleben bleibt.
  • Obwohl Washitape einfach gerissen werden kann, sollte man es in diesem Fall schneiden. Die Ränder sind meist sichtbar und wenn sie gerissen sind, sieht es schnell unsauber aus.
  • Wenn dir das Muster nicht mehr gefällt, kannst du das Washitape einfach wieder abziehen und ein anderes aufkleben.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel?

Findest du unseren Artikel interessant? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Facebook und Co. mit deinen Followern teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Dosen und Gläser mit Washitape pimpen
Consent Management Platform von Real Cookie Banner